Android auf dem HP Touchpad

Seit nun gut einem Monat bin ich stolzer Besitzer eines HP Touchpads. Letzten Donnerstag kam dann endlich der Tag, auf den viele Touchpad Besitzer sicherliche lange gewartet haben. Das Team von CyanogenMod hat die erste Alpha Version einer Android Version zur Verfügung gestellt. Ich möchte jetzt nicht lange beschreiben wie ihr das auf euer Touchpad gebeamt bekommt, dazu gibts schon genug HowTo’s im Internet, viel mehr möchte ich euch von meinen bisherigen Erfahrungen berichten.

Die Installation war Dank der verschiedensten HowTo’s im Internet absolut kein Problem, man benötigt keine großartigen Computerkenntnisse um diese durchzuführen. Nach der Installation steht bei jedem Start des Touchpads ein Bootmanager zu Verfügung wo man zwischen WebOS und Android wählen kann. Dies finde ich schlicht genial, da ich WebOS generell nicht als schlecht Betriebssystem empfinde, es fehlen allerdings die Apps und ein paar wenige Optimierungen am System selbst.
Nun gut, wenn man sich nun also für Android im Bootmanager entscheidet, dauert es keine Minute und das OS ist vollständig gestartet. Um den Android Market nutzen zu können, müssen noch die Google Apps installiert werden, worüber dann unter anderem auch der Google Reader, Google Mail ect zur Verfügung steht.
Die Bedienung erfolgt erstaunlich flüssig, dies ist besonders überraschend da diese Version zuzüglich zum Alpha auch den Titel ‚Lower your Expections‘ bekommen hat. Wie später noch erwähnt wird, ist dieser Titel bei der ein oder anderen Sachen auch durchaus angebracht.
Ein kurzer Ausflug in die Spielewelt (Angry Bird, Flight Control und Asphalt 5) bestätigt meine Einschätzung bzgl. der Geschwindigkeit des Tablet, es läuft alles ohne Ruckler.

Um länger ich Android allerdings nutze, desto mehr fallen mir noch vorhandene Bugs auf. So bricht immer wieder, um nicht zu sagen dauernd, die WLAN Verbindung ab. Dies ist besonders nervig, da es sich meist nur durch einen Neustart des Systems beheben lässt. Desweiteren muss ich feststellen, dass das System sich im Standby immer wieder von selbst ausschaltet. Auch ist die Akkulaufzeit deutlich geringer als bei WebOS, nach ca. 4-5 Stunden im Dauerbetrieb bzw. 16-18 Stunden im Standby ist das Gerät absolut leer. Die Betonung auf ‚absolut‘ ist hier beabsichtigt gewählt, da die Alpha Version noch kein ‚Not‘ herunterfahren bei niedrigem Akkustand kennt und dementsprechend den Akku bis auf 0% leersaugt. Das Gerät muss danach erst einmal wieder ca. 30 Minuten aufgeladen werden, bevor es überhaupt wieder ein Lebenszeichen von sich gibt.

Zusammengefasst muss ich sagen, dass dem CyanogenMod Team schon eine ordentliche Alpha Version gelungen ist und ich mich schon auf die weiteren Versionen freuen.

PS: Zeitgleich mit diesem Blogpost wurde auf meinem Touchpad das Update auf die WebOS Version 3.0.4.77 fertig. Das Update selbst verlief auf dem Dual-Boot-System ohne Probleme, festzuhalten bleibt aber, dass der Bootloader wieder entfernt wurde und wohl neu aufgespielt werden muss.

Leave a Comment

Filed under Android, HP Touchpad, WebOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.